Boris Petkov

Klavier

Foto: Privat

Boris Petkov wurde am 28.05.1999 in Plovdiv, Bulgarien, geboren. Im Jahr 2018 hat er die Dobrin Petkov School of Music and Dance Art, die Nationale Schule für Musik und Tanzkunst, Plovdiv, Bulgarien in der Klavierklasse von Svetlana Koseva, mit dem Dobrin-Petkov-School of-Music-Preis mit hohen kreativen Leistungen abgeschlossen. Er studiert nun an der Hochschule für Musik und Theater in München bei Prof. Adrian Ötiker.

Er hat sehr aktiv an repräsentativen Konzerten und Wettbewerben in Bulgarien und im Ausland teilgenommen. Boris ist Preisträger vieler Auszeichnungen und Preise.

Viermaliger Gewinner des ersten Preises beim Nationalen Akademischen Wettbewerb J.S. Bach und seine Zeit in der Akademie für Musik, Tanz und Bildende Kunst bei Prof. Asen Diamandiev, Plovdiv, Bulgarien (2015, 2017, 2018, 2021). Boris gewann auch erste Preise beim Golden Key Competition, Frankreich, beim Nilufer International Piano Competition, Bursa, Türkei, 2016 und des 10. Internationalen Klavierwettbewerbs Classic and Contemporary – Stara Zagora, Bulgarien, 2018.

Er gewann den Großer Preis des 6. Klavierwettbewerbs Schumann – Brahms, Plovdiv, Bulgarien, 2017 und war Gewinner eines Sonderpreises für die Wiederaufführung eines bulgarischen Werkes beim 10. Internationalen Klavierwettbewerb Klassik und Zeitgenössisches, Stara Zagora, Bulgarien.

2012 und 2013 war er Stipendiat des renommierten Musikkurses Musica Mundi, Belgien, als auch dreimaliger Gewinner eines Exklusivstipendiums des Wettbewerbs 1000 Stipendien der Komunitas-Stiftung im Bereich Kunst, Bulgarien.

Er spielte als Solist des Symphonieorchesters von Menorca, Spanien, im Jahr 2012 und bei der Plovdiver Philharmonie in den Jahren 2015 und 2018.

2015 wurde er eingeladen, am Konzert anlässlich des Mozart-Jubiläums im Mozarthaus, Austria in Wien, teilzunehmen.

2018 führte Boris sein Werk für Klavier und Violine zum Patronatsfest der Dobrin Petkov National School of Music and Dance Art, Plovdiv, Bulgarien in der Bulgaria Hall, Sofia, Bulgarien auf.

2019 gewann er ein Stipendium für die Internationale Musikakademie Orpheus (Österreich, Wien), als auch ein Stipendium für Konzerte im Varna Musikfestival, Bulgarien.

Im Sommer 2019 gewann er den prestigeträchtigen Preis und ein Stipendium des Musikfestivals Ticino Musica (Lugano, Schweiz).